Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
17:30 - 19:00 Uhr

Ökonomie nach Feierabend

Achtung, der Termin wurde auf den 26. November verschoben!

„Ökonomie nach Feierabend“ ist ein kleines, unkompliziertes Format: Wir setzen uns zusammen, es gibt eine kurze Einführung zum Thema, und dann tragen wir zusammen was wir wissen und diskutieren drauf los.

Dieses Mal mit dem Thema:

Linke Frauen in der aktuellen Wirtschaftstheorie: Wer sie sind und was sie machen

Unter denen, die in der ökonomischen Theorie gerade hip und angesagt sind, sind jede Menge linke Frauen. Stephanie Kelton („The Deficit Myth“, 2020) gilt als der Star der „modernen Geldtheorie“, an der sich auch linke Demokrat:innen wie Alexandria Ocasio-Cortez in den USA orientieren. Esther Duflo („Poor Economics“, 2012) hat 2019 den Wirtschaftsnobelpreis abgeräumt, wie Elinor Ostrom schon 2009 („Governing the Commons“, 1990). Grace Blakeley („Stolen“, 2019) und Kate Raworth („Doughnut Economics“, 2017) gehören ebenso in die Reihe wie Maja Göpel („Unsere Welt neu denken“, 2020). Mariana Mazzucato sowieso, und Nancy Fraser und Naomi Klein sind auch immer noch dabei.

Vielleicht ist es ja kein Zufall, dass gerade jetzt die traditionelle ökonomische Männerriege aufgebrochen wird?!

Die Veranstaltung findet digital statt, die Einwahldaten gibt es auf Anfrage an info@dielinke-bremen.de.

In meinen Kalender eintragen