Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Mehr Geld für die Jugendarbeit

Gestern hat der Jugendhilfeausschuss den Mittelzuweisungen für Spielplätze, Jugendzentren und der Jugendverbandsarbeit für den kommenden Haushalt zugestimmt. Diesen Mittelzuweisungen zufolge sollen die Gelder in der Jugendarbeit deutlich erhöht werden.

Cindi Tuncel, jugendpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, freut sich über die geplanten Erhöhungen: "Endlich gibt es für Kinder und Jugendliche mehr Geld! Wir haben uns in der Opposition immer dafür eingesetzt und in den Haushaltsverhandlungen der letzten Jahre regelmäßig mehr Geld für Kinderspielplätze, Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit gefordert. Deswegen bin ich sehr froh, dass es unserer rot-grün-roten Koalition gelungen ist, die Mittel für 2020 und 2021 deutlich zu erhöhen.“

Für Erhalt und Ausgestaltung von Spielplätzen gibt es für beide Jahre zusammen rund 1,6 Millionen Euro mehr. Die Zuwendungen für die offene Jugendarbeit steigen zusammen um 2,7 Millionen Euro. Die Mittel für die Förderung und Integration geflüchteter Jugendlicher bleiben in voller Höhe (zusammen rund 1,5 Millionen Euro) erhalten. Für die häufig baufälligen und renovierungsbedürftigen Jugendfreizeitheime wird eine reelle Summe zur Herrichtung bereitgestellt (zusammen ca. 1 Millionen Euro). Auch die Zuwendungen für die Jugendverbandsarbeit steigen um rund 10 Prozent.

"Diese Steigerungen werden sich für die Kinder und Jugendlichen deutlich bemerkbar machen. Wir werden Initiativen und Projekte fördern können, die bedarfsgerechte Angebote machen und für Jugendliche aus der ganzen Stadt attraktiv sind. Ich bin sehr zufrieden, dass unser erstes Jahr als Mitglied der rot-grün-roten Koalition mit solchen Verbesserungen im Kinder- und Jugendbereich einhergeht“, so Tuncel abschließend.


Pressemitteilungen der LINKEN abonnieren

Presse-Ansprechpartner*innen

Landesverband:

Andreas Hein-Foge
Landesgeschäftsführer
eMail

Tel.: 0421-32 06 66, Fax: 0421-32 06 67
zu erreichen in der Landesgeschäftsstelle der Partei DIE LINKE. Landesverband Bremen (Faulenstraße 75, 28195 Bremen)


Fraktion:

Tim Ruland - Pressesprecher
Fon: 0421-20 52 97-50
Fax: 0421-20 52 97-10
eMail

zu erreichen in der Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE in der Bremischen Bürgerschaft (Tiefer 8, 28195 Bremen)