Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

74 Jahre Hiroshima und Nagasaki: Auch von Bremen muss Signal zu atomarer Abrüstung ausgehen!

In dieser Woche jähren sich die Atombombenabwürfe auf die japanischen Städte Nagasaki und Hiroshima zum 74. Mal. Aus diesem Anlass findet am morgigen Dienstag, 6. August, in der Zeit von 12 bis 13 Uhr eine Mahnwache Bremer friedenspolitischer Initiativen auf dem Marktplatz statt. Vertreter*innen der Bremer Linksfraktion werden sich an dieser Mahnwache beteiligen.

Die Erinnerung an die schrecklichen Folgen der US-Atombombenabwürfe, deren Auswirkungen noch Jahrzehnte später spürbar sind, stehen im Kontext bedrohlicher Rückschritte bei den atomaren Abrüstungsbemühungen. Am vergangenen Freitag kündigten Russland und die USA den seit 1987 laufenden INF-Vertrag zur Vernichtung und zum Verbot nuklearer Mittelstreckensyteme. Somit droht eine neue globale atomare Aufrüstungsspirale.

„Aufgrund der angespannten weltpolitischen Lage ist es umso wichtiger, dass Deutschland endlich dem Atomwaffenverbotsvertrag beitritt, der im Juli 2017 von 122 Staaten unterzeichnet wurde. Die Bremische Bürgerschaft hat bereits im Dezember 2017 beschlossen, den Senat aufzufordern, sich auf Bundesebene für Unterzeichnung und Ratifizierung des UN-Vertrages über das Verbot von Kernwaffen einzusetzen. Wir schließen uns der Forderung, die Bundesratsinitiative für eine Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrages weiter zu verfolgen, ohne Wenn und Aber an!“, so die Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE in der Bremischen Bürgerschaft Maja Tegeler. „Genau jetzt ist der Moment für diesen Vertrag als Grundlage für reale atomare Abrüstungsschritte!“


Pressemitteilungen der LINKEN abonnieren

Presse-Ansprechpartner*innen

Landesverband:

Andreas Hein-Foge
Landesgeschäftsführer
eMail

Tel.: 0421-32 06 66, Fax: 0421-32 06 67
zu erreichen in der Landesgeschäftsstelle der Partei DIE LINKE. Landesverband Bremen (Faulenstraße 75, 28195 Bremen)


Fraktion:

Tim Ruland - Pressesprecher
Fon: 0421-20 52 97-50
Fax: 0421-20 52 97-10
eMail

zu erreichen in der Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE in der Bremischen Bürgerschaft (Tiefer 8, 28195 Bremen)