Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Finnland, Tampere

Günter Matthiessen

Auch für den Klimaschutz: Bremerhaven braucht eine Straßenbahn

In dem Endbericht der Enquetekommission „Klimaschutzstrategie für das Land Bremen“ steht auf Seite 150f:

Wesentliche Bausteine für die Förderung des ÖPNV (inkl. und soweit möglich SP(N)V) im Land Bremen in Bezug auf Klimaschutz sind:
    • (…)
    • Prüfung der Wiedereinführung der Straßenbahn in Bremerhaven (in Abstimmung mit VEP Bremerhavens) > kurzfristig

Die Linke fordert, dass diese Prüfung umgehend durchzuführen ist. Fahren mit der Straßenbahn ist komfortabler und erhöht damit die Akzeptanz; mit der Straßenbahn können mehr Menschen transportiert werden; Straßenbahnen geben der Stadt ein attraktiveres Gesicht.

Für Bremerhaven auf dem Weg zur Klimastadt ist aber ein Aspekt besonders hervorzuheben: Ressourcen-Sparsamkeit gegenüber Batterie-getriebenen Bussen und Energie-Sparsamkeit gegenüber dem Wasserstoff-Antrieb.

Dazu erklärt Günter Matthiessen, Mitglied im Kreisvorstand: „Das Ziel, allen Strom aus regenerativen Energiequellen zu erzeugen ist schon schwer zu erreichen. Daher ist es weiterhin notwendig, diesen Strom auch effizient zu nutzen. Die Wasserstoff-Technik wird in vielen Bereichen eine Rolle spielen. Beim Einsatz von Wasserstoff-Bussen werden jedoch bis zu 75 % der erzeugten Energie bei verschiedenen Umwandlungsprozessen verloren. Batterien brauchen viele seltene Rohstoffe. Die Straßenbahn dagegen bekommt ihre Energie fast ohne Verluste über eine Stromleitung. E-Busse oder H2-Busse werden dann nur noch für Zubringer-Linien oder Linien aus dem Umland benötigt, die noch keinen Bahn-Anschluss haben.


Pressemitteilungen der LINKEN abonnieren

Presse-Ansprechpartner*innen

Landesverband:

Andreas Hein-Foge
Landesgeschäftsführer
eMail

Tel.: 0421-32 06 66, Fax: 0421-32 06 67
zu erreichen in der Landesgeschäftsstelle der Partei DIE LINKE. Landesverband Bremen (Faulenstraße 75, 28195 Bremen)


Fraktion:

Eva Przybyla - Pressesprecherin
Fon: 0421-20 52 97-50
Fax: 0421-20 52 97-10
eMail

zu erreichen in der Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE in der Bremischen Bürgerschaft (Faulenstraße 29, 28195 Bremen)

Partei ist, was Du draus machst. Deshalb: Mitmachen und einmischen!

Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr.

Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums.

Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE  erklären.