Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Experte für Klima-Enquetekommission berufen

Tebje: Klima

Bereits heute sind viele Menschen auf der Welt von den Folgen des Klimawandels betroffen. Hunderte Millionen Menschen werden fliehen müssen, weil der Meeresspiegel steigt oder anhaltenden Dürren ihre Ernten vernichten. Andere ökologische Krisen werden verstärkt, insbesondere der Verlust an Biodiversität. Schließlich droht gar eine Kettenreaktion von sich selbst verstärkenden Effekten wie dem Abschmelzen des Grönland-Eisschilds oder dem Auftauen der Permafrostböden.

Das Land Bremen hat daher die Klimanotlage erklärt und die Bremische Bürgerschaft (Landtag die Einsetzung einer Enquete-Kommission „Klimaschutzstrategie für das Land Bremen“ beschlossen. „Klimaschutz hat seinen Preis, kein Klimaschutz wird einen viel höheren Preis haben. Daher ist es gut und der richtige Zeitpunkt, um die Klima-Enquete einzusetzen“, sagt Ingo Tebje.

Die Linksfraktion hat Dr. Bernhard Stoevesandt als Experten für diese Enquete-Kommission benannt. Bernhard Stoevesandt ist Abteilungsleiter am Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES und somit Fachmann in der Windkraftforschung. Er ist aber auch schon seit Jahrzehnten ehrenamtlich für Umweltfragen und soziale Themen engagiert. Unter anderem unterstützt er über „Scientist-for-Furture“ die Fridays-for -uture-Bewegung. Für uns ist besonders wichtig, dass er dabei in der Lage ist die Notwendigkeiten des Klima-Wandels mit den sozialen Fragen verbinden zu können. [Red.]