Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bremerhaven: NATO-Manöver ‚Defender 2020‘

In diesem Frühjahr wird in zahlreichen europäischen Ländern auf einer Strecke von etwa 4.000 Kilometern das US-Manöver „Defender 2020“ („Defender Europe 20“) stattfinden. Erklärtes Ziel dieser Militärübung ist es, die Verfahren zur Verlegung von umfangreichen Kräften aus den USA nach Osteuropa zu erproben. "Mit solchen Manövern wird die heute schon angespannte Lage in Osteuropa nur noch mehr angeheizt", kritisiert die Bremer Bürgerschaftsabgeordnete Maja Tegeler. "Diese NATO-Militärübung ist das Gegenteil von Entspannungspolitik und soll ganz klar zeigen, wozu die USA und NATO mit ihren Mitgliedern fähig sind."

Neben mehr als 20.000 US-Soldat*innen, die nach Angaben der Bundeswehr ab Februar über Häfen und Flughäfen in Belgien, den Niederlanden, Frankreich und Deutschland verlegt werden sollen, werden auch 9.000 in Europa stationierte Angehörige der US-Army und etwa 8.000 europäische Soldat*innen involviert sein. Aufgrund der zentralen geostrategischen Lage wird die Bundeswehr eine zentrale Rolle bei der logistischen Umsetzung des Manövers spielen. Nach eigenen Angaben werden durch die Streitkräftebasis der Bundeswehr als sogenannter „Host Nation Support“ logistische Leistungen wie Transport und Versorgung, militärpolizeiliche Begleitung, Transitplanung und die zivil-militärische Zusammenarbeit organisiert.

Zu den Häfen und Flughäfen, an denen Gerät und/oder Soldat*innen landen werden, sollen Berichten zufolge auch Bremerhaven und Bremen zählen. Die Linksfraktion in der Bremischen Bürgerschaft sagt NEIN zu diesem Manöver und, hat eine Anfrage an den Senat gerichtet und thematisiert diese Militärübung damit in der Bürgerschaft. Mehr [mh]

Verwandte Nachrichten

  1. 16. Januar 2020 Großmanöver „Defender 2020“ - in welchem Ausmaß sind Bremen und Bremerhaven betroffen?

Selbst aktiv werden?

Wir freuen uns immer über neue Mitstreiter*innen für eine soziale, gerechte und friedliche Gesellschaft. Du willst aktiv werden? Dann bring dich ein.

Unseren früheren Webauftritt...

...finden Sie hier in unserem Archiv.