Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: Nils Hesse

LINKE stimmt Koalitionsverhandlungsaufnahme zu und dankt Peter Erlanson

Foto: Wilfried Schartenberg

"Wir glauben, es gibt Chancen, einen Politikwechsel durchzusetzen: hin zu mehr sozial-ökologischer Gerechtigkeit", sagte Landessprecher Felix Pithan auf dem gestrigen Landesparteitag im Westbremer Stadtteil Gröpelingen.

Luis Köhn (Linksjugend) rief daraufhin zum Ende der intensiven Diskussion den Anwesenden zu:

"Lasst uns erst mal gucken, was bei den Koalitionsverhandlungen herauskommt. Wenn es scheiße ist, können wir es ja im Zweifel immer noch ablehnen.“ 

Dieser Aufforderung folgten anschließend 78 Prozent der Landesparteitagsdelegierten (49 | 13 | 1) dem Antrag des Landesverbandes und stimmten der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der SPD und den Grünen zu. Gut zwei Stunden zuvor haben auch die Grünen auf ihrer Landesmitgliederversammlung den Beschluss gefasst, Koalitionsverhandlungen mit den LINKEN und der SPD aufzunehmen.

"Das erste Mal Regierungsverantwortung im Westen rückt nahe. Die Bremer LINKE kann stolz sein, weil das ein bundespolitisches Signal ist. Dass in einem Viertel der Bundesländer die Linkspartei in Regierungsverantwortung ist ist ein Auftrag, bundespolitisch Weichen für Mitte-Links zu stellen", twitterte der Vorsitzende der linken Bundestagsfraktion, Dietmar Bartsch.

Heute Abend entscheidet der Landesvorstand der SPD, ob sie ebenfalls mit den Grünen und der Linkspartei über eine Koalition verhandeln wollen. Sollte auch hier ein positives Votum herauskommen, dann sollen ab der kommenden Woche die Gespräche beginnen. Der Zeitplan ist eng, bereits nach drei Wochen will man ein Ergebnis präsentieren, das bei den LINKEN dann auf einen erneuten Landesparteitag diskutiert wird und anschließend über einen Mitgliederentscheid abgestimmt werden soll. "Jetzt kommen harte Verhandlungen auf uns zu", meint Miriam Strunge via Facebook.

Linksfraktionschefin Kristina Vogt dankte zu Beginn der Tagung Peter Erlanson für dessen Wirken im Parlament. Der Linkspartei-Politiker war 12 Jahre lang Bürgerschaftsabeordneter und trat für die kommende Legislaturperoide nicht mehr zut Wahl an. [mh]


Hier können Sie den komletten Facebook-Mitschnitt der Tagung einsehen.
Hier können Sie den Redebeitrag von Felix Pithan im YouTube-Video einsehen.
Hier können Sie den Redebeitrag von Kristina Vogt im YouTube-Video einsehen.
Hier können Sie den Redebeitrag von Fritzi (Fridays for Future) im YouTube-Video einsehen.


Selbst aktiv werden?

Wir freuen uns immer über neue Mitstreiter*innen für eine soziale, gerechte und friedliche Gesellschaft. Du willst aktiv werden? Dann bring dich ein.

Landesparteitag: Pithan
Landesparteitag: Vogt
FridaysForFuture: Fritzi

Unseren früheren Webauftritt

...finden Sie hier in unserem Archiv.