Unsere Kampagne

Klare Formen, viel Weißraum und ein maximal großes Signet – so behaupten sich LINKE-Plakate traditionell sehr effizient im Wettbewerb um Aufmerksamkeit.

Foto und Text ergänzen sich jeweils auf den Themenplakaten. Die Zuspitzung findet mal auf der einen, mal auf der anderen Ebene statt. Das gesamte Bild soll im Kopf der Betrachterin, des Betrachters entstehen. Im besten Sinne einer Spiegelkommunikation werden die Themen mit bewusst polarisierenden Fragen angerissen. DIE LINKE antwortet mit konkreten politischen Forderungen oder Haltung. Einmal mehr ist diese Kampagne damit auch eine zutiefst inhaltliche. Dabei wenden sich die Plakate thematisch und stilistisch verschiedenen Gruppen und Communities zu. Die Kampagne soll linke Stammwählerinnen und Stammwähler genau so ansprechen wie jene, die von SPD und Grünen enttäuscht sind oder sich von Politik ganz abgewandt haben. Begleitet wird die Plakatkampagne durch eine dramaturgisch auf drei Wellen zugeschnittene Großflächenkampagne, auf die Sie noch gespannt sein dürfen. Auch hier wird der Markenkern der LINKEN, »das Soziale« sowohl formal als auch verbal herausgearbeitet. Ohne eine übermäßige Personalisierung kommt die Spitzenkandidatin in dieser Dramaturgie zu Wort. Das breite personelle Angebot der LINKEN wird sich auch in den weiteren Kampagnenmitteln spiegeln: einem Gruppenplakat, der Wahlzeitung, Foldern und Visitenkarten.

Wie in den zurückliegenden Wahlkämpfen wird auch diese Kampagne über die verschiedenen Kanäle crossmedial geführt. Besonders in den Social Networks erzielt DIE LINKE durch kluge Strategien sehr hohe Reichweiten. Diese und neue Instrumente sollen auch in Bremen zum Einsatz kommen.

 

Unsere Themen-Wahlplakate

Sie können für Presseveröffentlichungen (bei Quellenangabe kostenfrei) die Plakate in Drückqualität downloaden.Klicken Sie dazu bitte auf das jeweilige Foto.

Unsere Großflächen

Flash is required!
Kampagnen-Vorstellung auf einer Pressekonferenz