18. Januar 2017

Proteste gegen Trump auch in Bremen

Zur Vereidigung von Donald Trump regt sich weltweiter Protest. Hunderttausende Trump-Gegner*innen werden in Washington erwartet, überall in den Vereinigten Staaten sind Schul- und Unistreiks geplant. In vielen Städten der Welt solidarisieren sich Menschen mit den wahrscheinlich größten Protesten seit dem Vietnamkrieg.

Auch in Bremen wird Protest stattfinden: Die linksjugend [‘solid] rote neustadt ruft für Freitag um 15 Uhr zu einer Kundgebung vor dem US-Konsulat an der Flughafenallee 18 auf. Der Anmelder Sebastian Rave, Sprecher für Internationalismus im Landesvorstand der LINKEN, ruft die Bremerinnen und Bremer dazu auf, ihre Ablehnung gegen den designierten Präsidenten zu demonstrieren: „Trump ist gefährlich, vor allem für Migrant*innen, Frauen und Arme in den USA. Seine Wahl drückt aus, dass die Gesellschaft in einer tiefen politischen Krise steckt. Auch hier in Deutschland macht sich das mit immer weiter steigenden Zustimmungswerten für die AfD bemerkbar.“