Dr. Christoph Spehr

Landessprecher

Sprecher des Landesverbandes Bremen
Geboren am 20.05.1963 in Augsburg
1982 Abitur, Studium in München (Sozial- und
Wirtschaftsgeschichte, M.A.)
1991 Übersiedlung nach Bremen
1993 Promotion
1993-2006 Tätigkeit beim BUKO (Bundeskoordination Internationalismus), Mitbegründung des Kultur- und Veranstaltungszentrums Paradox, Redakteur der „alaska“, freie Lehraufträge an der Uni, Bürokraft bei der Uni-Kita Bremen, freier Mitarbeiter bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung, verschiedene Bücher und Studien, Organisation von Kulturveranstaltungen
2006-2007 Mitarbeiter für Parteientwicklung beim Landesverband
Seit 2007 Mitarbeiter bei der Bürgerschaftsfraktion

Ich bin mit 18 in die SPD eingetreten, in der ich 1981-1989 Mitglied war. Engagiert habe ich mich während meines Studiums im Sozialistischen Hochschulbund (SHB), 1988-1989 auch als Mitglied des Bundesvorstandes und des Koordinierungsausschusses der VDS. 1989 trat ich aus der SPD aus. Ich war dann aktiv bei der GEW und beim Bund demokratischer WissenschaftlerInnen, in dem ich eine Zeitlang dem erweiterten Bundesvorstand angehörte.
Ansonsten war mein Bezugspunkt in dieser Zeit hauptsächlich die Internationalismus-
Bewegung (BUKO). 1999 wurde ich Mitglied der Rosa-Luxemburg-Initiative Bremen. Im
Bürgerschaftswahlkampf 2003 organisierte ich zusammen mit Norbert Schepers eine
Unterstützungsinitiative für die PDS. 2005 wurde ich, nach nunmehr 16 Jahren als
Parteiloser, Mitglied in der Linkspartei.PDS. Im Landesverband war ich als
„Fusionsbeauftragter“ tätig, war Mitglied der Steuerungsgruppe zur Vereinigung von
Linkspartei und WASG, und einer von den wirklich sehr vielen Menschen, die am Wahlkampf 2007 der LINKEN mitgestrickt haben. Ich gehöre keiner der bundesweiten Strömungen der Partei an, obwohl ich gewisse Sympathien für die Emanzipatorische Linke habe.

Ich lebe mit meiner Lebensgefährtin, zwei Kindern und einer Katze in Horn-Lehe, wo ich
auch Mitglied im Beirat bin.

Kontakt über: christoph.spehr@dielinke-bremen.de