Weitere (LaVo-externe) fachpolitische Sprecher*innen des Landesverbandes

gewerkschaftspolitische Sprecherin:
Cornelia Barth

behindertenpolitischer Sprecher:
Florian Grams

 
 

Teilnahme und Termine

Beratend nehmen an den Beratungen des Landesvorstandes teil:

Birgit Menz
MdB

Andreas Hein-Foge
Landesgeschäftsführer

Kristina Vogt
Fraktionsvorsitzende in der Bürgerschaft


Die Sitzungstermine des Landesvorstan- des finden Sie im Bereich Termine.

 
Der Landesvorstand mit themenpolitischen Zuständigkeiten

Geschäftsführender Landesvorstand:

Doris Achelwilm (Landessprecherin)
zuständig für: Sozialpolitik, Medien- und Netzpolitik, Kultur, Feminismus

Felix Pithan (Landessprecher)
zuständig für: Klima, Energie, Verkehr, Betrieb und Gewerkschaft

Tim Ruland (Stellvertretender Landessprecher)
zuständig für: Bildung/Wissenschaft, Jugend, Antifa, Inneres/Bürgerrechte

Birgit Menz (Landesschatzmeisterin)
zuständig für: Umwelt, Tierschutz, Nachhaltigkeit

Weitere Mitglieder des Landesvorstands:

Bernd Brejla
zuständig für: Wohnungsbau, Umwelt, prekäre Stadtteile

Michael Horn
zuständig für: Beirat, Kommunales, Sport, Kinder

Lena Jakobi
zuständig für: Soziales, Kultur, Feminismus

Katrin Malek
zuständig für: Gewerkschaft, Flucht und Migration

Waltraut Mettert
zuständig für: Gesundheit, Demokratie und Teilhabe

Stefanie Möller
zuständig für: Wohnungsbau, Stadtentwicklung, Feminismus, Queerpolitik

Sebastian Rave
zuständig für: Antifa, Antirassismus, Antimilitarismus, Internationales, Friedenspolitik

Herbert Winter
zuständig für: Soziales, Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Finanzen

Sprecherinnen für organisatorische Aufgaben im Landesverband:

  • Landesrat: Bernd Brejla, Birgit Menz, Herbert Winter
  • Mitgliederentwicklung: Michael Horn, Waltraud Mettert, Herbert Winter
  • Vorbereitung BPT: GeFü, Waltraud Mettert
  • Kampagne DMDS: Doris Achelwilm, Tim Ruland
  • Wahlkämpfe extern: Waltraud Mettert, Herbert Winter
  • politische Bildung: Bernd Brejla, Stefanie Möller, Felix Pithan
  • interne Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit: Doris Achelwilm, Michael Horn
Aufgaben des Landesvorstandes

Laut § 13 (Landessatzung der Partei DIE LINKE. Bremen)

(1) Der Landesvorstand ist das politische Leitungsorgan des Landesverbandes.

(2) Zu seinen Aufgaben gehören im Einzelnen:
a) die Beschlussfassung über alle politischen und organisatorischen sowie Finanz- und Vermögensfragen, für die in der Landessatzung oder der Bundessatzung keine andere Zuständigkeit bestimmt ist, insbesondere die Verfügung über die im Finanzplan vorgesehenen Mittel;
b) die Abgabe von Stellungnahmen des Landesverbandes zu aktuellen politischen Fragen;
c) die Vorbereitung und Koordinierung von politischen Kampagnen des Landesverbandes;
d) die Vorbereitung von Landesparteitagen und die Durchführung ihrer Beschlüsse;
e) die Feststellung des Delegiertenschlüssels für den Landesparteitag;
f) die Beschlussfassung über durch den Landesparteitag überwiesene Anträge;
g) die Unterstützung der Kreis- und Ortsverbände sowie der landesweiten Zusammenschlüsse;
h) die Entgegennahme der Bildungsanzeigen landesweiter Zusammenschlüsse;
i) die aktive Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern innerhalb der Partei;
k) die Vorbereitung von Wahlen;
l) die Einberufung und Vorbereitung von Versammlungen zur Wahl von Kandidatinnen und Kandidaten sowie Listen zu öffentlichen Wahlen für den Bundestag und die Bürgerschaft;
m) die Einreichung von Wahlkreisvorschlägen sowie Wahlbereichs- und Landeslisten zur  Bürgerschaftswahl und zur Bundestagswahl.
Der Landesvorstand unterhält für die Bewältigung seiner Aufgaben eine Landesgeschäftsstelle am Sitz des Landesverbandes.