Weitere (LaVo-externe) fachpolitische Sprecher*innen des Landesverbandes

gewerkschaftspolitische Sprecherin:
Cornelia Barth

behindertenpolitischer Sprecher:
Florian Grams

europapolitische Sprecher:
Achim Heier

 
 

Teilnahme und Termine

Beratend nehmen an den Beratungen des Landesvorstandes teil:

Birgit Menz
MdB

Andreas Hein-Foge
Landesgeschäftsführer

Kristina Vogt
Fraktionsvorsitzende in der Bürgerschaft


Die Sitzungstermine des Landesvorstan- des finden Sie im Bereich Termine.

 
Der Landesvorstand mit themenpolitischen Zuständigkeiten

Geschäftsführender Landesvorstand:

Doris Achelwilm (Landessprecherin)
zuständig für: Sozialpolitik, Medien- und Netzpolitik, Kultur, Feminismus

Felix Pithan (Landessprecher)
zuständig für: Klima, Energie, Verkehr, Betrieb und Gewerkschaft

Tim Ruland (Stellvertretender Landessprecher)
zuständig für: Bildung/Wissenschaft, Jugend, Antifa, Inneres/Bürgerrechte

Birgit Menz (Landesschatzmeisterin)
zuständig für: Umwelt, Tierschutz, Nachhaltigkeit

Weitere Mitglieder des Landesvorstands:

Bernd Brejla
zuständig für: Wohnungsbau, Umwelt, prekäre Stadtteile

Michael Horn
zuständig für: Beirat, Kommunales, Sport, Kinder

Lena Jakobi
zuständig für: Soziales, Flucht und Migration, Kultur, Feminismus

Katrin Malek
wegen der erst kürzlich erfolgten Nachwahl noch ohne Zuständigkeiten

Waltraut Mettert
zuständig für: soziale Benachteiligung, Selbstermächtigung, Gesundheit, Friedenspolitik, Demokratie und Teilhabe

Stefanie Möller
zuständig für: Wohnungsbau, Stadtentwicklung, Feminismus, Queerpolitik

Sebastian Rave
zuständig für: Antifa, Antirassismus, Antimilitarismus, Internationales

Herbert Winter
zuständig für: Soziales, Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Finanzen

Sprecherinnen für organisatorische Aufgaben im Landesverband:

  • Landesrat: Bernd Brejla, Birgit Menz, Herbert Winter
  • Mitgliederentwicklung: Michael Horn, Waltraud Mettert, Herbert Winter
  • Vorbereitung BPT: GeFü, Waltraud Mettert
  • Kampagne DMDS: Doris Achelwilm, Tim Ruland
  • Wahlkämpfe extern: Waltraud Mettert, Herbert Winter
  • politische Bildung: Bernd Brejla, Stefanie Möller, Felix Pithan
  • interne Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit: Doris Achelwilm, Michael Horn
Aufgaben des Landesvorstandes

Laut § 13 (Landessatzung der Partei DIE LINKE. Bremen)

(1) Der Landesvorstand ist das politische Leitungsorgan des Landesverbandes und das höchste Organ des Landesverbandes zwischen den Tagungen des Landesparteitages.

(2) Zu seinen Aufgaben gehören im Einzelnen:
a) die Beschlussfassung über alle politischen und organisatorischen sowie Finanz- und Vermögensfragen, für die in der Landessatzung oder der Bundessatzung keine andere Zuständigkeit bestimmt ist, insbesondere die Verfügung über die im Finanzplan vorgesehenen Mittel;
b) die Abgabe von Stellungnahmen des Landesverbandes zu aktuellen politischen Fragen;
c) die Vorbereitung und Koordinierung von politischen Kampagnen des Landesverbandes;
d) die Vorbereitung von Landesparteitagen und die Durchführung ihrer Beschlüsse;
e) die Feststellung des Delegiertenschlüssels für den Landesparteitag;
f) die Beschlussfassung über durch den Landesparteitag überwiesene Anträge;
g) die Unterstützung der Kreis- und Ortsverbände sowie der landesweiten Zusammenschlüsse;
h) die Entgegennahme der Bildungsanzeigen landesweiter Zusammenschlüsse;
i) die aktive Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern innerhalb der Partei;
k) die Vorbereitung von Wahlen;
l) die Einberufung und Vorbereitung von Versammlungen zur Wahl von Kandidatinnen und Kandidaten sowie Listen zu öffentlichen Wahlen für den Bundestag und die Bürgerschaft;
m) die Einreichung von Wahlkreisvorschlägen sowie Wahlbereichs- und Landeslisten zur  Bürgerschaftswahl und zur Bundestagswahl.
Der Landesvorstand unterhält für die Bewältigung seiner Aufgaben eine Landesgeschäftsstelle am Sitz des Landesverbandes.