5. Februar 2017

Sanierungsstau an Bremens Schulen

Foto-Quelle: www.pixabay.com/de/lost-places-zerbrochen-fenster-glas-1798639/

Der Senat bezifferte Sanierungsstau an Bremens Schulen lapidar mit: ‚in Höhe eines dreistelligen Millionenbetrages‘. Auch während der Debatte in der letzten Sitzung der Stadtbürgerschaft rückte der Senat keine konkreteren Zahlen und Bedarfsmeldungen heraus.

Angesichts dieser Informationspolitik hat die Linksfraktion nun zur nächsten Sitzung des Haushalts- und Finanzausschusses eine Berichtsbitte eingereicht. 

Die Berichtsbitte fragt nach dem veranschlagten Kostenvolumen zur Behebung offenkundiger Schäden an Schulen, nach Kostenentwicklungen in den letzten Jahren und nach den Schulgebäuden, die in Bremen aufgrund baulicher Mängel derzeit nicht in vollem Umfang genutzt werden können.

Zudem möchte die Linksfraktion wissen, welche Mittel ‚laut Investitionsplanung in den nächsten drei Jahren (2017-2020) zur Verfügung [stehen], um Sanierungen an Schulgebäuden durchzuführen‘. 

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie den kompletten Fragenkatalog einsehen möchten.